Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Darknet

Wir gehen ins Darknet

Das Darknet ist der Ort, an dem Kinderpornografie, Drogen oder Waffen verkauft werden. Aber es ist auch der Ort, an dem Whistleblower sicher kommunizieren können. Es ist ein Ort, an dem Anonymität herrscht, das kann negativ wie positiv sein. Wir haben mit einem Experten, Kai Wittenburg - Geschäftsführer von neam IT Services in Paderborn, darüber gesprochen:

Der Weg ins Darknet?

  • nötig ist ein Zugang zum Tor-Netzwerk
  • empfohlen wird der Tor-Browser
  • Er funktioniert wie eine Zwiebel über mehrere Schichten; Anfragen darüber werden verschlüsselt durch mehrere Server weitergeleitet, wobei keiner der Server weiß, woher die Anfrage kommt und wohin sie weitergeleitet wird - das macht die Anonymität aus
  • Dieses Prinzip hat auch zur Folge, dass das Aufrufen mancher Seiten ungewöhnlich lange dauern kann - der Weg ist (einfach gesagt) eben länger als im üblichen World Wide Web
  • empfohlen wird außerdem, für entsprechende Sicherheit am PC durch eine Anti-Viren-Software zu sorgen
  • darüber hinaus sollte anschließend kein Online-Banking an dem PC durchgeführt werden
  • nach der Installation kann über den Tor-Browser gesurft werden, dafür stehen verschiedene Suchmaschinen zur Verfügung, zum Beispiel Torch