Responsive image

on air: 

Matthias Hensel
---
---
radio hochstift team

Eure Themen

Täglich zerbrechen wir uns den Kopf darüber, was für spannende Themen wir uns für euch mal vornehmen könnten. Dennoch schlummern in euch ja vielleicht gute Ideen, die auch andere interessieren könnten.

Deshalb haben wir euch bei Instagram gefragt: Welche Themen brennen euch denn eigentlich unter den Nägeln? Wir werden sie hier der Reihe nach auflisten und auch erklären, wenn ein Thema es bei uns vielleicht mal nicht durch die Redaktionskonferenz geschafft hat.

Ihr habt noch weitere Ideen? info(at)radiohochstift.de!

 


Grüne Projekte/Nachhaltigkeit im Hochstift:

Ende 2019 haben wir von Radio Hochstift uns intensiv mit dem Thema Umwelt in unseren beiden Kreisen auseinander gesetzt, wir haben uns Klimaschutzkonzepte angesehen, Wetterdaten, nachhaltige Landwirtschaft und vieles mehr. Einiges davon findet ihr noch immer auf unserer Themenseite: "Hochstift auf dem Prüfstand". Darüber hinaus stellen wir immer mal wieder nachhaltige Projekte einzeln vor. Einfach Radio Hochstift hören - dann bekommt ihr das auch mit. :-)


Macht doch mal was über Spielmannszüge! Ok, cool:

Es gibt immer weniger davon, aber die Leute, die es machen, tun es mit Leidenschaft: Spielmannszüge. Radio Hochstift hat die Königin Kürassiere Altenbeken getroffen und über das Thema gesprochen.


"Falsch funktionierende" Wetter-Apps: Nervigste, wo gibt!

Wie oft haben wir uns als Moderatoren schon darüber geärgert! Die Sache ist die: Der Deutsche Wetterdienst hat zwei offizielle Messstellen im Hochstift. Eine ist in Bad Lippspringe, eine andere in Warburg. Von dort kommen also tatsächlich gemessene Werte. Für den Rest des Hochstifts gelten errechnete Werte, an den oben genannten Messstellen orientiert. Dass das natürlich mal abweichen kann, gerade was Morgentemperaturen angeht - das ist klar. Darüber hinaus messen Autos beispielsweise nochmal andere Werte, weil diese näher am Boden gemessen werden. 

Wenn wir sagen: Es sind in Marienmünster 3 Grad. Dann heißt das ja auch nichts anderes als: Es ist sehr kalt. Ob es dann 0 Grad oder 4 sind, ist tatsächlich weniger entscheidend. Blöd wird es eben, wenn die Vorhersagen auf gravierende Weise nicht stimmen. Da trifft niemand so richtig eine Schuld. Eine Glaskugel haben wir ja alle nicht. Gerade im Sommer sind Wetterlagen oft auch sehr lokal. Wo in einem Ortsteil die Welt untergeht, strahlt im Nachbar-Ortsteil vielleicht noch oder wieder die Sonne.

Außerdem spielt im Jahr 2020 Corona eine besondere Rolle. Weil weniger Flugzeuge unterwegs sind, die ebenfalls Wetterdaten aufnehmen, können Vorhersagen noch schlechter getroffen werden. Darüber haben wir allerdings schon reichlich berichtet und würden deshalb davon absehen, das nochmal durchzukauen.


Lasst mal Menschen zu Wort kommen, die an Covid-19 erkrankten. - Und bitte:

Tatsächlich haben wir schon mit einigen Patienten gesprochen. Einer davon ist Andreas. Er hatte einen sehr schlimmen Corona-Verlauf und ist nach monatelangem Krankenhaus – und Reha-Aufenthalt wieder zu Hause. Wie es ihm erging, könnt ihr hier nachhören: