Responsive image
 
---
---
Tatort Campingplatz Lügde

Zwölf und 13 Jahre Haft im Lügde-Prozess

Im Prozess um den massenhaften Kindesmissbrauch von Lügde sind die Urteile gefallen. Der Angeklagte Mario S. aus Steinheim ist zu zwölf Jahren Haft, Andreas V. aus Lügde ist zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem verhängte das Gericht gegen beide Angeklagte die anschließende Sicherungsverwahrung.

Schon eine halbe Stunde vor Beginn des Verhandlungstages war es sehr voll auf der Empore vor dem Sitzungssaal im Landgericht Detmold. Eine Besonderheit ist dabei, dass die Nebenkläger in einem separaten Raum eine Etage unter dem Saal untergebracht sind und den Urteilsspruch und die Begründung per Videoleinwand verfolgen.

Zwei Betroffene haben sich deswegen schon beschwert. Sie konnten nicht nachvollziehen, dass die Presse in den Sitzungssaal darf und die Nebenkläger nicht.