Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Tatort Campingplatz Lügde

Lügde: Urteil akzeptiert

Eine Woche nach dem Urteil im massenhaften Missbrauch von Lügde wird eine Revision unwahrscheinlicher. Auch der Verteidiger des Beschuldigten aus Lügde sowie die Staatsanwaltschaft akzeptieren das Strafmaß. Der zuständige Oberstaatsanwalt Ralf Vetter (Foto: links) erklärte, er sei mit Urteil zufrieden.
Der Verteidiger des Steinheimer Angeklagten hatte schon kurz nach dem Urteil vor einer Woche auf eine Überprüfung am Bundesgerichtshof verzichtet. Offen ist noch, ob die Anwälte der Nebenkläger Revision beantragen. Die Frist für den Antrag endet heute um kurz vor Mitternacht.

Das Landgericht Detmold hatte die Angeklagten zu zwölf bzw. 13 Jahren Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt.