Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---

Logistikzentrum: Politiker kritisieren mangelnde Informationen

Das geplante Mega-Projekt auf dem ehemaligen AKW-Gelände in Beverungen Würgassen wirbelt viel Staub auf. Ab 2027 will die Gesellschaft für Zwischenlagerung BGZ dort ein Logistikzentrum für Atomabfall betreiben. Es soll 450 Millionen Euro kosten.

Am 18. März will die BGZ die Bürger in Würgassen informieren. Sprecher Burghard Rosen sagte zu Radio Hochstift, Transparenz, Information und Kommunikation stünden für die BGZ an erster Stelle. Man sei ein sehr erfahrenes Unternehmen im Bereich Zwischenlager und werde die Bürger ab jetzt fortlaufend über das Vorhaben in Würgassen auf dem Laufenden halten. -

Vier heimische Politiker kritisieren dagegen, dass sie von dem Vorhaben erst zeitgleich mit der Öffentlichkeit erfahren haben. Der Bundestagsabgeordnete Christian Haase spricht von einem Kommunikationsdesaster. Er und sein Landtagskollege Matthias Goeken sowie Landrat Friedhelm Spieker und Bürgermeister Hubertus Grimm fordern in einer Erklärung, Beverungen müsse von dem Projekt profitieren. Die Region werde seit vielen Jahren vergessen.

Eine Möglichkeit sei der Ausbau von Straßen und Gleisen. Außerdem müsste es wegen der Belastungen durch das Logistikzentrum einen finanziellen Ausgleich geben und Beverungen müsse zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen aus dem Betrieb erhalten. Am besten solle die BGZ ihren Betriebsssitz nach Beverungen verlegen.

71-Jährige ertrinkt in Marienmünster-Kollerbeck - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Sohn
Die Paderborner Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags gegen einen Mann aus Marienmünster-Kollerbeck erhoben. Der 54-Jährige soll im August dieses Jahres seine schwerstpflegebedürftige und...
Straßenbeleuchtung in Teilen von Höxter ausgefallen
Nicht weit von der Höxteraner Innenstadt bleibt es die kommenden Tage dunkel. Die Straßenbeleuchtung ist ausgefallen. Der Netzbetreiber ist informiert, die Reparaturarbeiten können aber laut der Stadt...
Höxter-Bödexen: LKW-Fahrer demoliert Schilder, Laterne und Dach
Ein 28-jähriger LKW-Fahrer hat in Höxter-Bödexen auf seiner Fahrt mehrere Schäden hinterlassen. Zunächst meldete ein Zeuge der Polizei, ein LKW habe eine Straßenlaterne angefahren. Danach beschädigte...
Lohnerhöhung und Corona-Prämie für Hochstift-Bauarbeiter
Über 5.000 Bauarbeiter im Hochstift sollen bald mehr Lohn bekommen. Die Gewerkschaft IG BAU meldet zum Jahresende einen Anstieg von 2,1 Prozent. Schon mit der Novemberabrechnung sollen die Bauarbeiter...
Zunächst 350 Impfungen pro Tag in Brakeler Impfzentrum
EXKLUSIV Im Corona-Impfzentrum des Kreises Höxter sollen anfangs etwa 350 Menschen pro Tag geimpft werden. Das hat Radio Hochstift exklusiv erfahren. Nach und nach soll die Zahl der Impfungen in der...
Brakeler Stadthalle wird Corona-Impfzentrum des Kreises Höxter
Das Corona-Impfzentrum des Kreises Höxter wird in der Brakeler Stadthalle entstehen. Das hat die Kreisverwaltung am Nachmittag mitgeteilt. Der Standort wurde auch wegen seiner geographischen Lage...