Responsive image
 
---
---

Tausende Unterschriften gegen Rodung

Symbolbild

Die Pläne der Stadt, in Delbrück Teile eines Waldstückes zu roden, stoßen auf immer mehr Protest. Mittlerweile haben mehr als 3.300 Bürger auf entsprechenden Listen unterschrieben, dass sie den Wald am Pastorsbusch in Gänze erhalten wollen.

Es sind noch deutlich mehr Unterstützer zu erwarten, denn etliche Listen sind noch gar nicht ausgewertet. Bis Ende August wollen die Initiatoren weitere Unterschriften sammeln. Und sie wollen demnächst beantragen, dass die Stadt Delbrück sämtliche Planungsunterlagen offenlegen soll. Die Verwaltung will große Teile des Waldstücks am Pastorsbusch beseitigen, um dort ein Regenwasser-Rückhaltebecken und Parkplätze für eine Kita zu bauen.

Der Widerstand dagegen ist groß, auch aufgrund der aktuellen Klima-Debatte. Die Gegner finden, dass der Mischwald mit seinen 100 Jahre alten Bäumen ökologisch zu wertvoll ist, weil er Schutzraum für viele Tiere wie Vögel oder Fledermäuse biete.