Responsive image
 
---
---

Paderborner Professor ermittelt kirchenintern

Ein Professor der Theologischen Fakultät in Paderborn führt kircheninterne Ermittlungen für das Erzbistum Köln durch. Das meldet der Kölner Stadt-Anzeiger.  Es geht dabei um Vorwürfe gegen einen Düsseldorfer Geistlichen.

Gegen den Düsseldorfer wurde wegen sexueller Belästigung ermittelt. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat mittlerweile die strafrechtlichen Ermittlungen zu dem Fall eingestellt und die Vorwürfe als unzutreffend beurteilt. Der Düsseldorfer Stadtdechant bleibt allerdings weiterhin beurlaubt.

Die kircheninterne Untersuchung soll jetzt durch einen externen Ermittler stattfinden. Das ist nach Medieninformationen der Kirchenrechtsprofessor Rüdiger Althaus aus Paderborn. Er soll derzeit in verschiedenen Teilen Deutschlands Zeugen befragen und das zu Vorwürfen, die nicht einmal dem ehemals Beschuldigten selbst bekannt sind. Der 58-Jährige wolle eine Art Persönlichkeitsprofil von dem Düsseldorfer Geistlichen erstellen, heißt es.