Responsive image
 
---
---

Glasfaser-Ausbau geht nach Streit weiter

In den Paderborner Stadtteilen Neuenbeken, Benhausen und Dahl geht der Glasfaserausbau erst im Herbst weiter. Zwischen der Stadt und der Geschäftsführung der Deutschen Glasfaser war es zum Streit und dadurch zu einem Stillstand bei den Arbeiten gekommen.

Die Deutsche Glasfaser und die Stadt Paderborn konnten sich Mitte Juli plötzlich nicht mehr auf eine Verlegetechnik einigen. Und das, obwohl die Methode laut der Deutschen Glasfaser im Vorfeld gemeinsam vereinbart wurde. Die Verlegetechnik des Unternehmens hätte nach Ansicht der Stadt unter anderem zu späteren Straßenschäden an den Stellen führen können, an denen die Kabel in die Erde gelegt werden.

Jetzt haben sich laut einer Mitteilung des Unternehmens, beide Seiten so geeinigt, dass das nicht passieren soll. Nach den Bauferien sollen darum alle bereits ausgebauten Anschlüsse fertiggestellt werden. Anfang 2020 sollen dann die Tiefbauarbeiten für die weiteren Anschlüsse starten.