Responsive image
 
---
---

Mutige Vorstellung - unglückliche Niederlage

Der SC Paderborn hat gegen Lazio Rom die zweite Testspiel-Niederlage in der laufenden Vorbereitung kassiert. Gegen die Römer stand es, trotz einer couragierten Leistung, am Ende 2:4. Mehr als 5.800 SCP-Fans zollten dem Erstliga-Aufsteiger nach Abpfiff trotzdem Respekt.

Schon nach 13 Minuten hatte der SCP sieben Torschüsse abgegeben - zur Halbzeit stand es aus Paderborner Sicht trotzdem 0:3. Mehrfach retteten die Italiener auf der eigenen Torlinie, SCP-Spieler Klaus Gjasula scheiterte außerdem gleich zweimal an Latte und Pfosten. Ein Tor erzielten die Römer durch einen umstrittenen indirekten Freistoß aus fünf Metern.

Jimmy Antwi-Adjei und Cauly Souza korrigierten in der zweiten Halbzeit für den SCP auf 2:3, ehe Lazio Rom eine Minute vor Schluss mit dem ersten Torschuss in der zweiten Halbzeit auf 2:4 stellte.