Responsive image

on air: 

Christina Hüllweg
---
---

Eigentor bei versuchter Vergewaltigung

Vor dem Paderborner Landgericht geht es heute um versuchte Vergewaltigung und falsche Verdächtigung. In Steinheim soll ein 27-jähriger Mann einen anderen Mann mit einem Messer bedroht haben, um ihn zum Sex zu zwingen. Der Täter verletzte sich aber schließlich selbst. 

Und wenn es nicht so ernst wäre, wäre es fast lustig. Laut Anklage hatte der Steinheimer sich mehrere Messer hinten in die Hosentasche gesteckt und eines davon gezogen, um sein Opfer zu bedrohen. Als der Mann sich gegen die Vergewaltigung wehrte, kam es zu einer Rangelei und der mutmaßliche Täter stürzte. Dabei stach ihm das Messer in der Hosentasche in den eigenen Hintern.

Anstatt dann die Sache auf sich beruhen zu lassen, rief der 27-Jährige die Polizei. Er versuchte aus seinem Opfer den Täter zu machen und behauptete, der andere Mann hätte ihn bedroht, bestohlen und verletzt. Jetzt droht ihm eine Verurteilung wegen versuchter Vergewaltigung und falscher Verdächtigung.