Responsive image
 
---
---

SCP verliert auch gegen Mainz

Chefcoach Steffen Baumgart

Es sollte der der erste Sieg der Saison werden, aber der SCP musste sich auch gegen Mainz mit 1:2 geschlagen geben. Trainer Steffen Baumgart (Foto) brachte mit Zingerle, Pröger und Schonlau gleich drei Neue in der Startelf.

Nach nur acht Minuten gab es aber schon die ersten langen Gesichter, als Quaison zum 1:0 für Mainz traf. Paderborn schüttelte sich kurz und kam durch Ben Zolinski (14.) zum schnellen Ausgleich. Der SCP hatte zwar mehr vom Spiel aber die Gäste die besseren Torchancen. In der 32. Minute legte dann Collins Öztunali und es gab Foulelfmeter. Brosinski verwandelte souverän.

Nach der Pause ging es vor 14.217 Zuschauern verhalten los. Nach einer Stunde kamen Ritter und Shelton für Gjasula und Michel. Die größte Chance zum Ausgleich vergab Collins, der in der 79. Minute einen Handelfmeter verschoss. Der Mainzer Keeper Zentner konnte den Schuss halten. Nach der Länderspielpause geht es für Paderborn am 20. Oktober zum nächsten Kellerderby zum 1. FC Köln.