Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---

SCP unterliegt im Kellerduell

Der SC Paderborn hat im Kellerduell beim Mitaufsteiger 1. FC Köln eine ernüchternde Abfuhr bekommen: Bei Dauerregen unterlag der SCP verdient mit 0:3 (0:1) und bleibt mit einem Punkt Tabellenletzter.

Paderborn zeigte vor 50.000 Zuschauern in Köln unterm Strich eine enttäuschende Leistung, spielte verunsichert und leistete sich vor allem in der ersten Halbzeit zu viele Fehler. So konnten die SCP-Spieler vor dem Seitenwechsel nur etwa jeden dritten Zweikampf gewinnen. 
Dazu kam, dass Paderborn nach vorne so gut wie ungefährlich blieb und zum ersten Mal in dieser Saison keinen eigenen Treffer erzielte.
Mitaufsteiger Köln spielte dagegen sehr diszipliniert, machte den Gästen die Räume sehr eng und traf dreimal (1:0, Simon Terodde 08. Min., 2:0 Louis Schaub 59. Min., 3:0 Sebastiaan Bornauw, 85. Min).

SCP-Trainer Steffen Baumgart (Foto) lobte, dass seine Spieler wollen, alles versuchen und auch bei einem Rückstand weiter nach vorne spielen. Man werde den Kopf hochnehmen und weiterarbeiten.