Responsive image

on air: 

Christina Hüllweg
---
---

Haftstrafe nach Fall von Selbstjustiz

Symbolfoto

Ein Paderborner muss wegen räuberischer Erpressung für zwei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Er hatte vor zwei Jahren bei einem Azubi Geld aus einem Geschäft mit illegalen Drogen eingetrieben. Dabei erlitt der Auszubildende unter anderem mehrere Verletzungen. Für diese war der Angeklagte aber nach eigener Aussage nicht selbst verantwortlich. Das sei ein Komplize gewesen, sagte er vor Gericht. Eine Suchaktion der Polizei und ein Haftbefehl der Paderborner Staatsanwaltschaft führten bei der Suche allerdings nicht zum Erfolg.