Responsive image
 
---
---

Salzkotten muss an die Reserve

Das Salzkottener Rathaus

Der Stadt Salzkotten fehlen im kommenden Jahr wohl zwei Millionen Euro. Diese Summe steht als Defizit im Haushaltsentwurf, der am Abend vorgestellt wurde.

Vor einem Jahr sprach Stadtkämmerer Manuel Stöppel noch von einer entspannten Lage, mittlerweile ist davon kaum was übrig. Er kritisiert den Kreis Paderborn scharf. Der dramatische Anstieg der Kreisumlage sei nicht zu verkraften. Die Stadt Salzkotten soll knapp zwei Millionen Euro mehr an den Kreis überweisen.

Die Bürger sollen vom Defizit direkt nichts merken – laut Haushaltsentwurf werden Steuern und Gebühren nicht erhöht. Der Fehlbetrag soll aus der Rücklage genommen werden. Investiert wird auch: Allein in der Salzkottener Gesamtschule werden rund 1, 7 Millionen Euro verbaut. Im Baugebiet Bümers Grund werden 650.000 Euro in Straßen gesteckt.