Responsive image

on air: 

Christina Hüllweg
---
---

Drei Lebensretter geehrt

Drei Lebensretter aus dem Hochstift sind am Abend von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet in Köln ausgezeichnet worden. Unter Einsatz ihres eigenen Lebens haben sie andere Menschen aus Notlagen gerettet. Dafür erhielten sie die Rettungsmedaille des Landes oder eine Öffentliche Belobigung.

Einer von ihnen ist Matthias Senska aus Paderborn. Er hat im Mai letzten Jahres in Salzkotten-Niederntudorf einen Mann aus einem brennenden Haus gerettet. Das Feuer hatte bereits von einem Balkon in der ersten Etage aus auf das Dachgeschoss übergegriffen. Matthias Senska schlug eine Scheibe ein und weckte einen 21-Jährigen - er hatte geschlafen und nichts von dem Feuer mitbekommen. Dank des mutigen Einschreitens des Paderborners wurde der junge Mann nur leicht verletzt. –

Auch Vinzenz Stollmeier und Lisa Benteler aus Hövelhof wurden geehrt. Sie haben am Emsradweg in Norddeutschland einen Rollstuhlfahrer vor dem Ertrinken gerettet. Er war in den Fluss gerollt. Vincenz Stollmeier sprang in die Ems und konnte den im Rollstuhl angegurteten und verletzten Mann gemeinam mit drei Passanten über Wasser halten. Lisa Benteler alarmierte den Rettungsdienst und wies ihn zur Unglücksstelle, dafür erhielt sie am Abend eine öffentliche Belobigung.