Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---

Stellenabbau bei Benteler

Die Mitarbeiter der Stahl-Rohr-Sparte von Benteler machen sich Sorgen. Der Paderborner Konzern hat tiefgreifende Sparmaßnahmen angekündigt. In den kommenden drei Jahren sollen in diesem Geschäftsbereich bundesweit 600 Stellen wegfallen.

Die angekündigten Maßnahmen sind so etwas wie eine Notbremse. Eine Konzernsprecherin sagte zu Radio Hochstift, es gehe um die Zukunftssicherung von Benteler Stahl-Rohr. Noch ist unklar, ob und wie stark der Paderborner Stammsitz und das Stahlrohr-Werk in Schloß Neuhaus betroffen sind. Das sollen die Gespräche mit Gewerkschaft und Betriebsräten in den nächsten Wochen klären.

Benteler will den Stellenabbau vor allem durch freiwillige Abfindungen, Altersteilzeit und Fluktuation umsetzen, auf Kündigungen will man möglichst verzichten. Die Stahl-Rohr-Sparte von Benteler leidet nach eigenen Angaben unter sinkenden Preisen und gestiegenen Exportzöllen.