Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---

Prozess gegen mutmaßlichen Drogenhändler startet

Ein mutmaßlicher Drogenhändler aus Bad Lippspringe muss sich ab heute vor Gericht verantworten. Der 31-Jährige soll über Jahre hinweg mit Rauschmitteln Geschäfte gemacht haben.

Die Paderborner Staatsanwaltschaft legt ihm 28 Fälle zur Last. Zwischen Herbst 2016 und Frühjahr 2019 soll er mit Marihuana und Amphetaminen gehandelt haben. Meistens soll der Bad Lippspringer die zum Weiterverkauf bestimmten Drogen kiloweise bei einem Komplizen eingelagert haben. Das Rauschgift hatte laut Anklage überdurchschnittliche Qualität. In zwei Fällen soll er ein Kilo Amphetamin gestreckt haben, um es für den Verkauf vorzubereiten.
Bei Durchsuchungen in zwei Wohnungen von mutmaßlichen Mittätern wurden gut neun Kilo Marihuana gefunden, die ihm zugeordnet werden. Ein Urteil wird heute noch nicht erwartet.