Responsive image

on air: 

Christina Hüllweg
---
---

Neun Einsätze pro Tag für Feuerwehr im Kreis Paderborn

Die Feuerwehren im Kreis Paderborn haben im vorigen Jahr etwas mehr zu tun gehabt als 2018. Das wurde beim Neujahrsempfang in Büren-Ahden deutlich.

Die Einsatzkräfte rückten kreisweit knapp 3.300 Mal aus. Das entspricht durchschnittlich neun Einsätzen pro Tag, ein Plus von 1,7 Prozent. Zu den größten Feuerwehreinsätzen zählten der Schulbusunfall bei Lichtenau-Grundsteinheim mit 35 Verletzten sowie zwei Waldbrände. In Kleinenberg und Bad Wünnenberg löschten jeweils mehr als 200 Kräfte. Der Kreis-Feuerwehrverband zählt rund 2.750 aktive Mitglieder, zwölf Prozent sind Frauen.

Im Mittelpunkt des Ahdener Neujahrsempfangs stand der 25. Geburtstag der Notfallhelfer im Kreis Paderborn. Sie leiten erste Hilfsmaßnahmen ein, bis Sanitäter und Notärzte vor Ort sind. Die erste Gruppe beim Löschzug Buke hat inzwischen 725 Einsätze absolviert.