Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---

Fahrlässige Brandstiftung bei Feuern in Sennelager und Bad Lippspringe

Foto: Feuerwehr Bad Lippspringe

Nach zwei Großbränden in der Silvesternacht im Kreis Paderborn ermittelt die Polizei in beiden Fällen wegen fahrlässiger Brandstiftung. Technische Defekte sind demnach als mögliche Ursachen auszuschließen.

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wurden die Feuer durch Böller verursacht, so ein Polizeisprecher auf Radio Hochstift-Anfrage. Inzwischen stehen auch die Schadenssummen fest, und sie sind immens. In Paderborn-Sennelager hat der Brand in einer Lagerhalle einer Firma laut Polizeiangaben rund 150.000 Euro Schaden angerichtet. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein Paraffinlager verhindern. In Bad Lippspringe (Foto) brannte der Dachstuhl eines Hotels, hier liegt der Schaden bei knapp 200.000 Euro.

Die Ermittler suchen jetzt in beiden Fällen Zeugen, die in der Silvesternacht in der Nähe der beiden Brandorte verdächtige Personen gesehen haben oder wissen, wer dort mit Feuerwerk herumhantiert hat.