Responsive image

on air: 

Christina Hüllweg
---
---

Druck auf die Eurobahn

Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe will nach dem Eurobahn-Streik in den vergangenen Wochen dem Unternehmen Druck machen. Hintergrund sind die anhaltenden Folgen des Streiks. Weil es einen Rückstau bei den Zugwartungen gibt, kann es nach Angaben des Unternehmens auch im Hochstift noch bis mindestens Ostern zu Problemen kommen. Das könne nicht so ohne Weiteres hingenommen werden, sagte NWL-Sprecher Uli Beele.