Responsive image

on air: 

Sylvia Homann
---
---

Folterpaar von Bosseborn: Wilfried W. werden Teilschulden erlassen

EXKLUSIV Wilfried W. vom Folterpaar in Höxter-Bosseborn ist einen Teil seiner Schulden los. Nach sechs Jahren ist jetzt ein privates Insolvenzverfahren des 49-Jährigen zu Ende gegangen. Das hat Radio Hochstift exklusiv erfahren. Es gab eine sogenannte Restschuldbefreiung – das heißt aber nicht, dass er jetzt schuldenfrei ist.

Von dem Verfahren sind nämlich die Schulden ausgenommen, die aufgrund von Straftaten entstanden sind. Wilfried W. aus Höxter-Bosseborn war ja im Oktober 2018 vom Paderborner Landgericht wegen Mordes durch Unterlassen zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Er muss auch für einen Teil der Prozesskosten aufkommen und Schmerzensgeld zahlen.

Aktuell ist Wilfried W. im Maßregelvollzug in der Christopherus-Klinik in Münster untergebracht. Das ist eine forensische Psychiatrie für intelligenzgeminderte Personen, in der ausschließlich männliche Häftlinge untergebracht sind. Wilfried W. hatte gemeinsam mit seiner Ex-Frau Angelika mehrere Frauen gequält, zwei von ihnen starben.