Responsive image
 
---
---

Brandstifter in Hövelhof gesucht

Die Polizei ist bei der Ursachenforschung nach dem Scheunenbrand in Hövelhof einen Schritt weiter.
Die Ermittlungen haben ergeben, dass das Feuer gestern Vormittag gelegt wurde.

Die Ermittler suchen jetzt Zeugen. Denn noch ist unklar, ob das Feuer in der Hövelhofer Scheune fahrlässig gelegt wurde oder ob da jemand mit voller Absicht gezündelt hat. Einen Tatverdächtigen konnte die Polizei noch nicht ermitteln. Der Brand war offenbar in einem Raum ausgebrochen, der als Werkstatt genutzt wird. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Die Feuerwehr war gestern zwischenzeitlich mit 80 Kräften vor Ort. Wegen der Sturmböen war der Einsatz schwierig, da die Flammen immer wieder aufloderten. Dass sich das Feuer von einer Zwischendecke auf die komplette Scheune in Hövelhof ausbreitet, konnten die Einsatzkräfte aber verhindern.