Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Erster Corona-Verdachtsfall im Hochstift bei Familie in Büren

Symbolbild

Das Corona-Virus hat möglicherweise auch das Hochstift erreicht. Der Kreis Paderborn meldet einen ersten Verdachtsfall bei einer Familie in Büren. Viel ist darüber bislang nicht bekannt. Die Familie befindet sich in häuslicher Isolierung, am Vormittag werden erste Schnelltests gemacht. Laut Angaben des Kreises Paderborn handelt es sich um ein Ehepaar und zwei Kinder. Sie alle zeigen aktuell keine Symptome.

Trotzdem wurde angeordnet, dass das Liebfrauengymnasium in Büren und die Grundschule in Harth vorsorglich geschlossen bleiben. Das gilt erstmal für heute und morgen.
Heute standen Lotsen an beiden Schulen, um Eltern und Kinder zu informieren, die noch nichts von dem Corona-Verdachtsfall mitbekommen hatten.
Mehr zu dem Bürener Corona-Verdachtsfall wissen wir aktuell noch nicht. Der Krisenstab des Kreises kommt gleich zu einer Besprechung zusammen. Am Mittag weitere Einzelheiten bekannt gegeben.

In Höxter gibt es eine weitere Vorsichtsmaßnahme im Zusammenhang mit dem Virus: Die für das kommende Wochenende geplanten Deutschen Meisterschaften im Becherstapeln werden verschoben. Mehrere der rund 500 Teilnehmer kommen aus Gebieten, in denen Corona-Krankheitsfälle bekannt sind.