Responsive image
 
---
---

SC Paderborn stellt sich gegen Diskriminierung

Beim SC Paderborn ist bisher nichts über Fanaktionen gegen den Hoffenheimer Mäzen Dietmar Hopp bekannt. Der Verein will darüber vor der Partie am Freitagabend gegen Köln mit seinen aktiven Fans sprechen.

SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger verlas bei der Pressekonferenz eine Erklärung. Darin distanziert sich der SC Paderborn deutlich von jeder Form von Diskriminierung. Hornberger sagte, Rassismus, Faschismus, Homophobie und andere Menschenfeindlichkeiten hätten beim SCP keinen Platz.

Das Coronavirus hat keine größeren Konsequenzen für die ausverkaufte Partie gegen Köln. Es werden Spender für Desinfektionsmittel aufgehängt. Eine Reduzierung der Zuschauerplätze oder sogar ein Geisterspiel standen aber nicht zur Debatte.

Der laufende Stadionumbau geht schneller als gedacht: Der Rohbau ist abgeschlossen, der neue Oberrang über der VIP-Tribüne hängt. Das Gerüst an der Stadion-Außenseite bleibt aber noch stehen.