Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Corona: Sieben bestätigte Fälle im Kreis Paderborn, Anlaufstelle Alanbrooke-Kaserne

Die Alanbrooke-Kaserne in Paderborn

Im Kreis Paderborn gibt es jetzt sieben bestätigte Coronavirus-Fälle. Neben den drei bereits bekannten Infizierten haben sich vier weitere Reiserückkehrer nachweislich angesteckt.

Damit sind insgesamt sieben Menschen im Kreis Paderborn bislang positiv auf das Coronavirus getestet worden - davon drei in Delbrück, drei in Paderborn und ein Fall in Salzkotten. Mitreisende und Kontaktpersonen der Infizierten stehen bereits unter Quarantäne.

Weiter heißt es in der aktuellsten Information des Kreises Paderborn:

"Um Krankenhäuser und Hausarztpraxen zu entlasten, richtet der Kreis Paderborn in Kooperation mit der Stadt Paderborn und der Kassenärztlichen Vereinigung eine zentrale Anlaufstelle für Corona-Verdachtsfälle auf dem Gelände der ehemaligen Alanbrooke-Kaserne in Paderborn ein.

Dort sollen ab kommender Woche Rachenabstriche genommen werden, um Verdachtsfälle abzuklären. Das geht jedoch nur mit ärztlicher Überweisung und vorheriger Terminvereinbarung." 

Mehr Infos zur zentralen Anlaufstelle will der Kreis Paderborn morgen, am Donnerstag, bekanntgeben.

Der Kreis Paderborn sagt außerdem ab sofort, bis Ostern, alle kreiseigenen Veranstaltungen mit Publikum ab. Das gilt auch für alle Veranstaltungen in der Wewelsburg. Die Wewelsburg selbst bleibt für Besucher geöffnet.

Auf unserer "Corona im Hochstift"-Sonderseite findet ihr jederzeit die aktuellsten Infos und einen Überblick über abgesagte Veranstaltungen im Hochstift.