Responsive image
 
---
---

Corona: 52 Infizierte im Kreis Paderborn

Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Paderborn ist am Dienstagabend auf 52 gestiegen. Das ist gegenüber dem Vortag ein Plus von elf Betroffenen.

Die Gesamtzahl schlüsselt sich auf wie folgt:
Altenbeken 0, Bad Lippspringe 1, Bad Wünnenberg 6, Borchen 1, Büren 0, Delbrück 12, Hövelhof 1, Lichtenau 0, Paderborn 28, Salzkotten 3.

Bisher gibt es keine schweren Verläufe im Kreis Paderborn, niemand musste wegen Corona ins Krankenhaus. Auch ist kein Kind unter den Infizierten.

Wegen der Corona-Krise schließt die Kreisverwaltung ab morgen das Kreishaus Paderborn und alle Nebenstellen. Sie bleiben aber per Telefon und Mail erreichbar. Nur in wirklich dringenden Fällen gibt es nach telefonischer Absprache einen Termin. Das soll Besucher und Mitarbeiter schützen.

Außerdem hat der Kreis Paderborn die telefonische Erreichbarkeit des Gesundheitsamtes stark aufgestockt. Mit Hilfe des Malteser Hilfsdienstes und zusätzlicher Leitungen nehmen jetzt 15 Mitarbeiter unter der 05251 308-3333 Anrufe wegen Verdachtsfällen auf eine Corona-Virus-Infektion entgegen. Das Infotelefon Infektionsschutz ist auch länger erreichbar: montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 20 Uhr erreichbar.

Für häufige Fragen zu Corona gibt es ein Servicetelefon, es ist  unter der Telefonnummer 05251 88 12 29 79 geschaltet. Bürgerinnen und Bürger erreichen es montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr für häufige Fragen und Antworten zum Corona-Geschehen. Das Bürgertelefon bietet keine medizinische Beratung an.