Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Hochstift-Postboten sauer über Corona-Arbeitsbedingungen

Die Veränderungen im Arbeitsalltag durch die Corona-Krise sorgen bei den Postboten im Hochstift für großen Unmut. Das zeigt eine Radio Hochstift-Recherche. Seit dem Wochenende gelten auch andere Arbeitszeiten.

Zum Beispiel müssen die Postboten im Kreis Paderborn, die samstags in der Spätschicht eingeteilt sind, jetzt bis 19 Uhr arbeiten. Das soll verhindern, dass sie in den Sortierstationen auf die Kollegen der Frühschicht treffen. Desinfektionsmittel oder Handschuhe gibt es laut den Hochstift-Postboten nicht.

Außerdem dürften Briefträger, die schon vor der Corona-Krise Minusstunden hatten, jetzt keine weiteren anhäufen. Gerade Alleinerziehenden würde das enorme Schwierigkeiten bereiten, so die Postboten im Radio Hochstift-Gespräch.

Die Post selbst erklärt, dass man sich nach den Empfehlungen des RKI richte. Eine Ansteckungsgefahr zum Beispiel über Briefe sei sehr gering.