Responsive image
 
---
---

49 Corona-Fälle im Kreis Höxter, zweite Welle im Kreis Paderborn

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle einer Corona-Infektion ist im Kreis Höxter auf 49 gewachsen. Das sind 15 Betroffene und damit 45 Prozent mehr als gestern. In sechs der zehn Städte im Kreis Höxter gab es einen Anstieg.

Nur in Bad Driburg, Brakel, Marienmünster und Willebadessen blieben die Zahlen unverändert. In den letzten beiden Kommunen liegen sie weiter bei Null. In Bad Driburg sind es zwei Fälle, in Beverungen zehn (davon zwei genesen), elf in Borgentreich, zwei in Brakel, neun in Höxter,  drei in Nieheim, acht in Steinheim, vier in Warburg.

Im Kreis Paderborn spricht das Kreisgesundheitsamt mittlerweile von der zweiten Corona-Welle. In den ersten Wochen handelte es sich bei den Erkrankten immer um Reiserückkehrer, die das Virus aus dem Urlaub mitgebracht hatten.

Das hat sich geändert: Inzwischen geht Corona im Kreis Paderborn herum: die neuen Fälle seien allesamt Patienten, die sich hier vor Ort angesteckt haben. Deshalb betont Landrat Müller noch einmal: Alle müssen ihre Kontakte herunterfahren und Abstand halten. Denn jeder könne zum Überträger der Infektion werden.

Die aktuellen Infektionszahlen des Kreises Paderborn werden immer am Nachmittag veröffentlicht.