Responsive image

on air: 

Philipp Finkelmeier
---
---

Bewaffnete Uniter-Seminare auch in Paderborn

Laut des Magazins Spiegel ist der umstrittene Verein Uniter mittlerweile ein sogenannter Prüffall des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Radio Hochstift-Recherchen zeigen jetzt: Immer wieder treffen sich Uniter-Mitglieder auch in Paderborn und der Region zu bewaffneten Trainings.

Organisiert werden die Seminare von einem Paderborner, der auf Radio Hochstift-Anfrage erklärte, selbst seit etwa eineinhalb Jahren Uniter-Mitglied zu sein. In den privaten Trainings, die der Kampfsportler anbietet, soll zum Beispiel das Verhalten während einer Amokbedrohung geübt werden – zugelassen zu den Seminaren sind nur Dienstwaffenträger.

Uniter ist vor knapp zehn Jahren als Netzwerk für Soldaten und Polizisten aus Spezialeinheiten entstanden. Immer wieder geriet der Verein in Kritik – ein Gründungsmitglied mit anscheinend rechtsradikalen Tendenzen steht demnächst wegen Terrorverdachts vor Gericht.

Das Paderborner Uniter-Mitglied schließt eine rechte Gesinnung unter den Teilnehmern seiner Trainings aus.