Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Rolandsbad in Paderborn öffnet, Waldbad bleibt doch geschlossen

Ab heute ist auch das Schwimmen im Paderborner Rolandsbad wieder möglich. Um sechs Uhr öffnete es seine Pforten. Der ursprünglich auch für heute angekündigte Start des Betriebes im Waldbad in Paderborn-Schloß Neuhaus verzögert sich dagegen durch eine technische Störung.

Die PaderBäder schreiben bei Facebook: "Es tut uns außerordentlich leid und wir hatten uns schon sehr auf den Saisonstart gefreut. Leider muss das Waldbad in Schloß Neuhaus jedoch aufgrund einer technischen Störung zunächst geschlossen bleiben. Wir informieren sofort, wenn absehbar ist, wann die Störung behoben ist." 
Worum es im Waldbad geht, bleibt unklar. Vor gut einer Woche gab es dort einen Chlorgasalarm. 

Ins Paderborner Rolandsbad dürfen wegen der Corona-Pandemie höchstens 750 Besucher. Beim Betreten, Verlassen und bei Toilettengängen besteht Maskenpflicht. Personen mit Erkältungssymptomen müssen draußen bleiben, Kinder unter zwölf Jahren brauchen eine Aufsichtsperson. Der Zugang zu den Becken wird überwacht. Außerdem müssen werktags ab zwölf Uhr erstmal alle Gäste wieder raus, damit zwei Stunden lang alles umfassend desinfiziert werden kann.