Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Erzbistum Paderborn rechnet mit Einkommenseinbußen

Die Corona-Krise reißt auch ein Loch in die Kassen des Erzbistums Paderborn. Das erwartet der sogenannte Kirchensteuerrat. Drei Viertel des Einkommens des Erzbistums kommt aus der Kirchensteuer.

Da diese an die Einkommenssteuer geknüpft ist und viele Menschen Einkommensausfälle haben, wird auch ein Teil der Kirchensteuer wegfallen. Außerdem rechnet der Rat damit, dass Gelder, die normalerweise durch Tagungshäuser und Bildungsstätten eingenommen werden, ausbleiben.