Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Hunderte Verstöße gegen Corona-Kontaktbeschränkungen im Hochstift

Bei den Corona-Kontaktbeschränkungen gibt es immer mehr Lockerungen – trotzdem mussten die Ordnungsämter im Hochstift in den vergangenen Wochen hunderte Verfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung einleiten.

Eine Radio Hochstift-Recherche zeigt: In Brakel und Höxter war die Arbeit für die Ordnungsämter noch vergleichsweise überschaubar: So wurden in Brakel seit Mitte März 19, in Höxter etwa 25 sogenannter Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. In Delbrück waren es schon mehr als 170, wobei es die Stadt fast immer bei Verwarnungen beließ – nur in zwei Fällen wurde ein Bußgeld von je 200 Euro fällig.

Erwartungsgemäß am meisten hatten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Paderborn zu tun: Satte 650 Corona-Verfahren wurden bislang eingeleitet. In allen Städten ging es fast immer um Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen.