Responsive image

on air: 

Andreas Grunwald
---
---

Paderborn-Lippstadt Airport weiter Streitthema

Die Neuausrichtung am Flughafen Paderborn-Lippstadt mit den anstehenden Entlassungen ist weiter Thema in den Ratsfraktionen. Die FDP sieht den Flughafen weiter als einen Standortfaktor und bedeutend für die Region. Alle Flughäfen steckten derzeit in Schwierigkeiten.

Der Flughafen in Büren-Ahden warte außerdem immer noch auf die Übernahme der Flugsicherungskosten durch den Bund. Die Fraktion FÜR Paderborn sagt dagegen: Die strukturellen Probleme am Paderborn-Lippstadt Airport bestünden seit Jahren. Die Lösung könnten nicht dauerhaft öffentliche Zuschüsse in Millionenhöhe sein. Stattdessen müsste ergebnisoffen diskutiert werden, ob der Flughafen erhalten bleiben sollte.

Durch drei umliegende Flughäfen bestünden Überkapazitäten. Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung hatten vor wenigen Tagen ein Konzept für die Sanierung und Fortführung des Flughafens beschlossen. Der mache aktuell jeden Monat 700.000 Euro Verlust. Um Kosten zu sparen, soll ein Großteil der rund 230 Beschäftigten gehen.