Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---

Brückenschäden A44: "Mit Stau ist zu rechnen"

Symboldbild: Landesbetrieb Straßenbau NRW

Autofahrer müssen sich ab sofort auf Stau auf der A44 zwischen Marsberg und Lichtenau einstellen. Zwischen den beiden Anschlusstellen ist in Richtung Dortmund ab sofort nur noch ein Fahrstreifen frei. Grund sind Schäden an einer Brücke. Dort ist ein Fahrbahnübergang gebrochen. Diese Konstruktionen sorgen dafür, dass sich die Brücke bei Temperaturschwankungen ausdehnen kann.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Teil im Baustellenbereich liegt. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW sagt deshalb, dass dort mit Stau zu rechnen ist. Wie lange die betroffene Spur gesperrt bleiben muss, ist noch unklar.