Responsive image

on air: 

Matthias Hensel
---
---

Auch Datenpanne im Kreis Paderborn: 95 neue Corona-Infektionen, aber keine Maßnahmen

Im Kreis Paderborn hat es einen steilen Anstieg bei den Corona-Infektionen gegeben: Von Freitag auf Samstag stieg die Zahl der Neuinfektionen um 95. Obwohl damit eigentlich Grenzwerte bei den Inzidenzwerten überschritten sein müssten, kann der Kreis Paderborn ebenso wie der Kreis Höxter wegen einer Datenpanne keine Corona-Verschärfungen anordnen.

Das Landeszentrum für Gesundheit hat offensichtlich nicht alle Zahlen richtig erfasst und weist den Inzidenzwert, also die Häufigkeit von Neuinfektionen innerhalb einer Woche bezogen auf 100.000 Teilnehmer, fälschlicherweise mit gerade mal 22,7 aus. Bevor die Zahlen nicht richtig angezeigt werden, sind aber keine Gegenmaßnahmen möglich. 

Der Stand der laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie steigt auf im Kreis Paderborn auf 1.176. Aktuell sind 239 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle). Betroffen ist weiterhin Paderborn mit 88 aktiven Fällen, gefolgt von Bad Lippspringe (58), Delbrück (32), Bad Wünnenberg (18), Hövelhof (10), Lichtenau (10), Borchen (9), Salzkotten (5), Büren (5), Altenbeken (4).