Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Gespräche mit Baulücken-Eigentümern in Delbrück

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In Delbrück gibt es aktuell fast 370 sogenannte Baulücken – wenn es nach der Stadt geht, werden diese zeitnah Bauwilligen zur Verfügung gestellt. In den kommenden Wochen will die Stadt auf die Eigentümer der unbebauten Grundstücke zugehen, um „schlummernde Potentiale zu aktivieren“.

Insgesamt entsprechen die freien Flächen etwa 40 Fußballfeldern. Hintergrund: Die sogenannten Baulücken können meist direkt bebaut werden – teure Erschließungsarbeiten entfallen.