Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

GEW: Paderborner Uni-Mitarbeiter unzufrieden mit Arbeitsbedingungen

Foto: Patrick Kleibold

Etliche Mitarbeiter der Paderborner Universität sind offenbar unzufrieden mit ihren Arbeitsbedingungen während der Corona-Pandemie. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft sagt sogar: es rumort unter den Beschäftigten.

Die Online-Lehre im Sommer hat zu vielen Überstunden geführt. Laut der GEW sind mehr als 80 Prozent der wissenschaftlichen Mitarbeiter, die einen Großteil der Seminare durchführen, befristet beschäftigt. Sie bangten jetzt um den Fortbestand ihrer Arbeitsplätze. Die Gewerkschaft fordert von der Paderborner Uni-Leitung deshalb, alle befristeten Verträge coronabedingt um ein Jahr zu verlängern.

Uni-Präsidentin Birgitt Riegraf sagte zu Radio Hochstift, die Einrichtung helfe den Mitarbeitern beim Organisieren von digitalen Veranstaltungen. Die Anträge zu den befristeten Stellen unterstütze die Uni „so gut als irgend möglich“. Eine pauschale Verlängerung aller Verträge sei aber nicht möglich.