Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Paderborns Landrat Manfred Müller geht nach 16 Jahren in den Ruhestand

Für die beiden Landräte im Hochstift ist morgen Schluss – neben Höxters Landrat Friedhelm Spieker geht auch sein Paderborner Amtskollege Manfred Müller Ende Oktober in den Ruhestand.
Hinter ihm liegen fast 30 Jahre politische Karriere.

Manfred Müller ist seit 16 Jahren Chef der Kreisverwaltung und war zuvor zwölf Jahre erst ehrenamtlicher und später hauptamtlicher Bürgermeister in Lichtenau. Bei seinem Amtsantritt war er damals der jüngste Bürgermeister in Nordrhein-Westfalen. Über seinen Landrats-Abschied sagte Müller zu Radio Hochstift, er gehe mit Wehmut und habe seinen Job geliebt.

Er verlässt sein Büro im Paderborner Kreishaus nicht ganz freiwillig. Müller hatte schon Ende April angekündigt, nicht mehr als Landrat antreten zu wollen. Grund dafür seien gesundheitliche Probleme. An seinem letzten Tag morgen will sich Müller unter den geltenden Corona-Schutzmaßnahmen von seinen Mitarbeitern verabschieden.