Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

Nach Drohanruf an Bürener Gesamtschule: Tatverdächtiger ermittelt

Seit knapp einer Woche hatte die Gesamtschule Büren mit einer Bedrohungslage zu tun, jetzt ist der Fall offenbar aufgeklärt. Die Paderborner Polizei hat einen Tatverdächtigen ermittelt, der 20-Jährige hat die Vorwürfe auch schon eingeräumt.

Der junge Mann kommt nicht aus dem Hochstift, und laut Angaben der Polizei hatte die Drohung auch nur indirekt mit der Schule zu tun. Es ging um eine familiäre Angelegenheit. Der 20-Jährige und eine nicht weiter benannte Person an der Bürener Gesamtschule sind verwandt.

Der Drohanruf war heute vor einer Woche mittags im Sekretariat der Schule eingegangen. Der Inhalt war zwar dubios, aber zumindest so konkret, dass die Polizei die Drohung ernst nahm. Seitdem war zur Überwachung täglich eine Streifenwagen-Besatzung an der Schule. Die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen laufen.