Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Wewelsburg erinnert an Holocaust-Opfer

Foto: André Heinemann

Am Montag erstrahlt die Wewelsburg bei Büren in einem anderen Licht. Im Rahmen eines bundesweiten Beleuchtungsflashmobs zum Gedenken an die Opfer des Holocaust wird die Dreiecksburg für zwei Stunden von außen beleuchtet.

Der 27. Januar gilt als Gedenktag an die Menschen, die im zweiten Weltkrieg in Konzentrationslagern umgekommen sind. An diesem Tag wurde 1945 das KZ Auschwitz befreit. Die Wewelsburg wird deshalb am 75. Jahrestag zusammen mit etwa 100 anderen Gedenkstätten in Deutschland von 17 bis 19 Uhr beleuchtet. So soll an die Opfer gedacht und ein Zeichen gegen Antisemitismus gesetzt werden.

Außerdem werden im Rahmen des Flashmobs in Wewelsburg die Namen der 1.285 Menschen verlesen, die im KZ Niederhagen in Büren-Wewelsburg ums Leben gekommen sind. Am Montag ist die Gedenkstätte von 16 bis 20 Uhr für Besucher geöffnet.