Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---

Handtaschenräuber in Paderborn kommt nicht weit

Kurz nach einem Handtaschenraub an der Borchener Straße in Paderborn hat die Polizei am Sonntagvormittag einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 21-Jährige ist nicht weit gekommen.

Eine 65-jährige Frau ging am Sonntag gegen 11 Uhr auf dem Gehweg an der Borchener Straße stadteinwärts. Auf dem Parkplatz vor der Synagoge näherte sich von hinten ein Mann und entriss ihr die Handtasche. Dadurch stürzte die Frau zu Boden. Der Räuber flüchtete, sprang über den Zaun an den Bahngleisen und lief in Richtung Hauptbahnhof.

Eine Zeugin verfolgte den Mann und rief sofort die Polizei. Die Beamten erwischten den Täter an der Florianstraße. Er hatte das Geld aus der Handtasche gestohlen und die Tasche unter einen abgestellten Zug geworfen. Die Paderborner Staatsanwaltschaft hat Antrag auf Haftbefehl gestellt.