Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Brief-Pannen-Skandal: Altenbeken klagt gegen ehemalige Kassenleiterin

Bürgermeister Hans-Jürgen Wessels

Im Brief-Pannen-Skandal von Altenbeken gibt es eine neue Entwicklung. Die Gemeinde klagt jetzt gegen die ehemalige Kassenleiterin.

Die Frau hatte über mehrere Jahre 1.600 Briefe nicht bearbeitet und auch keine Mahnungen geschrieben. Der Gemeinde Altenbeken ist so, nach Abzug der verjährten Forderungen, ein Schaden von 615.000 Euro entstanden. Dafür soll die Frau aufkommen.

Die ehemalige Kassenleiterin hatte Gelegenheit, sich zu erklären – die hat sie aber ungenutzt gelassen. Ihre Anwältin hat aus Sicht der Gemeinde Altenbeken „überraschend kurz und knapp“ geantwortet. Ohne weitere Begründung hieß es, die Mandantin sei für keine Versäumnisse verantwortlich.

Deshalb zieht die Gemeinde Altenbeken also vor das Paderborner Arbeitsgericht. Die Aufarbeitung der Brief-Panne läuft übrigens immer noch.