Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Urteile gegen Paderborner Tankstellenräuber

Für den Überfall auf eine Tankstelle in Paderborn-Sennelager hat das Landgericht drei junge Männer verurteilt. Der Haupttäter erhielt fünf Jahre und drei Monate Haft. Das Trio hatte bei dem Raub im vergangenen Sommer rund 600 Euro erbeutet.

Der Haupttäter feuerte damals sofort mit einer Schreckschusspistole in die Decke, als er spätabends in die Tankstelle kam. Der Mitarbeiter der Station in Paderborn-Sennelager gab ihm alle Scheine aus der Kasse und dem Tresor. Er nahm im Prozess die Entschuldigung der Täter an und äußerte Verständnis, dass sie den Raub aus Geldnot begingen. Den 23-jährigen Drahtzieher nahm die Polizei am selben Abend in Schloß Neuhaus fest, seine Komplizen stellte ein Zeuge in einer Sackgasse in Sande.

Der Fluchtwagenfahrer erhielt dreieinhalb Jahre Haft, der 20-jährige Schmieresteher bekam Bewährung und muss 2.500 Euro an eine Opferschutzorganisation zahlen.