Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Dieselfahrverbot in Paderborn vom Tisch

Im Streit über die Luftqualität in Paderborn haben sich die Deutsche Umwelthilfe und das Land Nordrhein-Westfalen auf einen Vergleich geeinigt. Somit gibt es kein Dieselfahrverbot für Paderborn.

Die Stadt Paderborn verpflichtet sich dazu, den Grenzwert für das Dieselabgasgift Stickstoffdioxid einzuhalten. Dafür soll ein Maßnahmenpaket sorgen. Dazu gehören unter anderem attraktivere Angebote für Bus und Bahn, wie beispielsweise neue Ticketpreise. Außerdem soll der Rad- und Fußverkehr gestärkt, sowie die Elektromobilität vorangetrieben werden. Die Deutsche Umwelthilfe soll regelmäßig über die Belastungswerte informiert werden. Von dieser gab es Lob - unter allen NRW-Städten habe Paderborn eine besonders saubere Busflotte, sowie eine sehr fortschrittliche Tarifgestaltung.