Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

Kirchen im Hochstift gehen wegen Corona ungewöhnliche Wege

Angesichts der Corona-Krise gibt es derzeit hochstiftweit kaum noch Gottesdienste. Das Erzbistum Paderborn hat deshalb eine besondere Nachricht an die Katholiken ausgegeben – und bei der Evangelischen Kirche spielt das Thema „digital“ jetzt eine viel größere Rolle.

Generalvikar Alfons Hardt hat jetzt mitgeteilt, dass die Katholiken im Erzbistum Paderborn kraft kirchlichen Rechts von ihrer Verpflichtung zur Teilnahme an Gottesdiensten entbunden seien. Er legt den Gläubigen aber nahe, häufiger zu Hause zu beten. Künftig wird jeden Tag ein Gottesdienst aus dem Paderborner Dom im Internet übertragen.

In Borgentreich hat der evangelische Pfarrer Kai-Uwe Schroeter am Sonntag einen Gottesdienst ohne Besucher abgehalten und ihn live ins Internet gestreamt. Ähnliche Wege geht derzeit auch die Evangelische Kirchengemeinde in Borchen. Sie stellte einen Podcast mit einem Kurzgottesdienst ins Netz.