Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

MZG zahlt Pflegekräften mehr Lohn

Das Medizinische Zentrum für Gesundheit in Bad Lippspringe macht in der Corona-Krise mehr Geld für die Beschäftigten auf den Stationen locker. Das Unternehmen zahlt seinen zurzeit besonders geforderten Pflege-Mitarbeitern eine Zulage - rückwirkend zum ersten Januar.

In einer Pressemitteilung heißt es, die Pflegekräfte müssten zurzeit einen besonders großen Einsatz bringen. Die Höhe der Zulage nennt das Bad Lippspringer MZG nicht. Dadurch sollen die Gehälter aber an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst angeglichen werden.

In welchen Schritten das auch für andere Mitarbeiter möglich gemacht werden kann, will der Aufsichtsrat demnächst prüfen.

In diesem Zusammenhang unterbreitet das Unternehmen der Gewerkschaft Ver.di ein neues Gesprächsangebot für den Mai, um in Tarifverhandlungen einzusteigen. Außerdem stockt das MZG in der Karl-Hansen-Klinik die Betten auf den Beatmungsstationen deutlich auf.