Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

Sonderfahrplan des Padersprinter in Paderborn

Fahrgäste des Padersprinter müssen in den kommenden Wochen mit einem eingeschränkten Fahrplan leben. Wegen der Corona-Pandemie fahren die Busse ab Samstag nach einem Sonderfahrplan.

Die meisten Linien fahren dann nur noch im 60-Minuten-Takt, einige der Linien werden gar nicht mehr eingesetzt, unter anderem Nacht- und Schulbusse. Im Berufsverkehr und zu Stoßzeiten bleibt es bei den Bussen aber weiterhin beim 30-Minuten-Takt. So will das Paderborner Busunternehmen sicherstellen, dass Fahrgäste weiterhin zur Arbeit oder zum Arzt kommen. Hier gibt es mehr Infos zum Sonderfahrplan des Padersprinter.

Erfreuliche Nachrichten gab es für den Padersprinter allerdings im vergangenen Jahr: Die Fahrgastzahlen sind um eine eine Million gestiegen. Rund 20 Millionen Leute nutzten die Busse im Stadtgebiet Paderborn im vergangenen Jahr. Das sind etwa 55.000 pro Tag.