Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Einsatzzahlen bei Hochstift-Polizei stark rückläufig

Weniger Einbrüche, weniger Diebstähle, weniger Körperverletzungen: Für die Polizei im Hochstift hat die Corona-Pandemie auch positive Folgen.
Eine Radio Hochstift-Recherche zeigt: Die Einsatzzahlen gehen deutlich zurück. 

Knapp 1.000 Einsätze hatte die Paderborner Polizei beispielsweise in der vergangenen Woche von Montag bis Sonntag. Zum Vergleich: In einer Woche vor etwa einem Monat waren es fast 400 Einsätze mehr.

Einbrüche gibt es kaum noch, Diebstähle, Schlägereien und auch Unfälle deutlich seltener. Bislang ist im Kreis Paderborn auch noch keine Anzeige eingegangen, weil Kriminelle die Corona-Krise für Betrügereien ausnutzen wollten.

Ob es mehr Fälle häuslicher Gewalt gibt, kann die Polizei im Hochstift noch nicht sagen. Landesweit ist sie aber ebenfalls deutlich gesunken. Auch die Polizei im Kreis Höxter spricht bei den Einsatzzahlen insgesamt von einem Rückgang von etwa 20 Prozent.