Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---

Prozess um schweren Raub startet in Paderborn

Am Landgericht Paderborn startet heute ein Prozess wegen gemeinschaftlichen besonders schweren Raubes. In einem Fall soll es unter anderem auch eine gefährliche Körperverletzung gegeben haben. Auf der Anklagebank sitzen ein 19- und ein 21-Jähriger aus Paderborn.

Einer der beiden soll bereits im Oktober 2018 einem Zeugen unter falschem Namen ein Handy über die Verkaufsplattform ebay angeboten haben. Dann vereinbarte das Duo offenbar einen Treffpunkt mit ihm. Dort bedrohte einer der Männer laut Anklage das Opfer mit einem Messer. Die Angeklagten flüchteten offenbar mit 1.220 Euro und seinem Mobiltelefon.

Ähnlich soll es dann auch im November 2019 abgelaufen sein. Wieder gab es ein angebliches Kaufgeschäft und ein Treffen auf einem Parkplatz. Einer der Angeklagten soll dem Opfer eine Schusswaffe vorgehalten, der andere Pfefferspray in sein Gesicht gesprüht haben. Auch hier sollen die beiden jungen Paderborner Geld und ein Handy erbeutet haben. Ein Urteil soll Ende Mai fallen.