Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

Heftige Kritik nach Orcas-Installation in Paderborn

Nach der Installation sogenannter Orcas in der Paderborner Innenstadt übt die Radfahr-Initiative scharfe Kritik. Die Maßnahme zur vermeintlichen Erhöhung der Sicherheit sei eine Fehlleistung – der Umgang mit der Zivilgesellschaft außerdem nicht angemessen.

Schon im Jahr 2018 habe die Initiative der Radfahrer der Stadt Paderborn Vorschläge vorgelegt, wie die Sicherheit erhöht werden könnte. Kurz zuvor war an der Kreuzung Fürstenweg/Neuhäuser Straße eine Radfahrerin von einem LKW angefahren und schwer verletzt worden. Die Lösung, die jetzt, etwa eineinhalb Jahre später, von der Stadt an genau dieser Kreuzung installiert wurde, hilft laut der Initiative nicht.

Schon jetzt zeige sich, dass die Orcas, also kleine Erhöhungen auf der Straße, von Autos und LKW einfach überrollt werden. Die Fahrradspur werde weiter geschnitten und zeige schon jetzt Gebrauchsspuren. Die Maßnahme wirke „wie gewollt und nicht gekonnt“.